Wolfslicht 3, Teil 1 Vorlesen

10. Mär 2021Girolama A. Gigi
Gesicht, Foto: Gerd Altmann auf Pixabay

Hallo, ihr Lieben, hier ist Girolama A. Gigi. Erinnert ihr euch? Ich war mit den Freunden auf dem Reiterhof in Norwegen. Mein guter Freund Aeke war schon eine Zeit lang verschwunden. Dann tauchte er plötzlich auf. Nur um vor meinen Augen wieder zu verschwinden. Gerade war er noch da und dann löst er sich in Luft auf. Sehr komisch. Da wird einem selbst fast schwindelig.

Ich hatte so ein Gefühl und bin dann nach England gereist. Tatsächlich Aeke ist dort. Aber es passiert wieder dasselbe. Aeke steht vor mir. Ich freue mich riesig ihn zu sehen und dann passiert es wieder. Eben war er vor mir und nun ist er wieder weg. Ich stehe immer noch verwirrt da. Wieso taucht er auf und verschwindet dann wieder? Doch ich habe keine Zeit darüber nachzudenken. Ich bin mit David verabredet. Ihr kennt ihn noch aus der letzten Staffel. Er ist Engländer und ich besuche ihn zu Hause. Ich wohne bei ihm, während ich in England bin

David: "Na endlich, komm rein. Du bist pitschnass. Trockne dich erst mal ab. Du kommst spät. Ich muss leider jetzt los."

Ich bin sauer: "Machst du dir keine Sorgen um Aeke?"

David: "Nein. Bis dann."

Er geht. Was ist nur los mit ihm? Kaum bin ich, hat er keine Zeit mehr.
Ich gehe in das Gäste-Zimmer und ziehe mein nasses T-Shirt aus. Es ist 22:30 Uhr, Zeit zum Schlafen. Ich lege mich hin und schlafe. Ich habe einen Alptraum: Die Natur löst sich auf!

Ich schrecke auf und gehe in den Garten.

Aeke: "Du hattest einen Alptraum."

Ich: "Aeke, wo warst du? "

Aeke: "Das kann ich dir noch nicht sagen."

Er spielt mit meinem Haaren: "Du hältst deine Tarnung gut aufrecht? "

Ich: "Wie meinst du das?"

Aeke: "Lies das Buch über Wolfs-Schamanen, bis dann!"

Das ist komisch. Was verheimlicht er mir?
Fortsetzung folgt.

Gefällt mir

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten