Mein Leben in dieser Zeit Vorlesen

26. Mai 2020Jutta erzählt
Paar auf Parkbank, Foto: Mabel Amber auf Pixabay

Hallo, ich bin Jutta. Vorlesen

Ich bin ein sehr aktiver Mensch. Ich wohne auf dem Land und fahre oft nach Berlin, normalerweise. Dort setze ich mich für Leichte Sprache ein und prüfe Texte. Jetzt mit Corona ist alles anders. Ich gehöre zur Risiko-Gruppe, und so gibt es keine Fahrten mehr nach Berlin.

Ehrlich gesagt, ich finde das langweilig. Mir fehlen die anderen Menschen und mir fehlt Berlin. Im Moment sehe ich den Alex nur im Fernsehen. Fernsehen gucke ich jetzt viel mehr, wie zum Beispiel die Staffeln von Unsere kleine Farm. Oder ich lese Bücher. Zuletzt habe ich Conni geht auf Klassenfahrt gelesen und mich darüber gefreut, was die Mädchen in dem Buch so alles anstellen.

Aber eigentlich wäre ich gerne wieder unterwegs. Es gibt allerdings jemanden, der sich freut, dass ich jetzt so oft zu Hause bin. Das ist mein Freund. Wir sitzen oft zusammen auf einer Bank und beobachten Leute. Neulich kam ein kleines Mädchen vorbei. Sie sagte: „Das ist verboten, auf der Bank zu sitzen.“ Wir dachten zuerst, sie meint die Corona-Regeln. Das war aber nicht so, und so haben wir nicht ganz verstanden, was sie uns sagen wollte. Ist schon interessant, wie andere Menschen so sind. Verstehen kann man sie nicht immer.

Ja, und dann gibt es noch etwas, was ich gerne mache: Eis essen. Dafür ist das Wetter gerade prima, und das geht auch gut auf dem Land.

2 Personen gefällt das

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten