Vamos - Eltern und Kind Reisen Vorlesen

04. Nov 2021Aurelia
Griechenland, Bild von FreeFarm auf Pixabay

Ich bin schon sehr oft mit Vamos in den Urlaub gefahren. Mir gefällt an Vamos, dass es da immer sehr schöne Aktivitäten gibt. Wir schauen uns zum Beispiel alte Bunker an oder malen zusammen.

Michi ist ein Betreuer von Vamos. Ich habe ihm viele Fragen gestellt.

Hier ist das Interview mit Michi:

Aurelia: Seit wann bist du bei Vamos?

Michi: Seit Mai 2012. Schon fast zehn Jahre.

Aurelia: Wann hat Vamos angefangen?

Michi: Das weiß ich gar nicht so genau, aber ungefähr vor 30 Jahren war die Gründung. Da wurden Reiseziele ausgesucht. Das erste Ziel war das Cala Santanyi auf Mallorca.

Aurelia: Wie bist du zu Vamos gekommen?

Michi: Ich habe 2012 meinen Bruder auf Mallorca besucht. Er hat damals dort gelebt und ich hatte gerade nicht so viel zu tun. Da bin ich dann auf die Anzeige von Vamos gestoßen. Ich habe angerufen und durfte direkt einen Tag später in Cala Santanyi einen Probetag machen. Ich war so begeistert und es hat mir wirklich Spaß gemacht. Schon drei Tage später bin ich nach Italien, Kalabrien geflogen. Dort habe ich direkt angefangen die Gäste und Kinder für Vamos zu betreuen.

Aurelia: Warum gibt es Vamos?

Michi: Ulrich Mühlberger und Roger Schulze haben sich das ausgedacht: Kinder sollen im Urlaub zusammen spielen und die Zeit zusammen verbringen können. Die Eltern sollen auch Zeit für sich selbst haben und sie sollen auch Zeit mit den Kindern haben. Es ist im Prinzip Zeit für mich und Zeit für dich. So können alle den Urlaub auch zusammen genießen.

Aurelia: Macht es dir Spaß bei Vamos?

Michi: Ja, es macht mir sehr viel Spaß. Sonst wäre ich nicht so lange dabeigeblieben. Vor allem macht mir die Arbeit mit den Kindern Spaß und mit den Jugendlichen. Es sind ja immer andere Kinder da. Und gerade hier auf Kreta kann man so viel erleben, so viel machen. Man kann viel in der Natur sein und sehr viele Dinge ausprobieren. Auch im Pool kann man Spaß haben. Es gibt viele Möglichkeiten. Ja, es macht mich glücklich, wenn die Kinder und die Gäste auch glücklich sind.

Aurelia: Welche Vamos Reise war für dich die beste?

Michi: Meine Lieblingsziele sind im Winter Südtirol. Da fahre ich sehr gerne mit den Kindern Ski. Und hier auf Kreta mag ich sehr gerne die Umgebung. Hier können die Gäste und Kinder schwimmen und neue Sachen entdecken. Deshalb sind es meine beiden Lieblingsziele. 

Aurelia: Kennst du den Lebenshilfe Blog in Einfacher Sprache?

Michi: Ja, jetzt kenne ich ihn.

Das Interview hat Aurelia in Griechenland gemacht.

Gefällt mir

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
7316 - 5