Meine Reise nach Südafrika Vorlesen

23. Mär 2023Maya

Ich habe eine Safari-Tour gemacht in einem Elefanten-Park in Südafrika. Das hat mir Spaß gemacht, es war aufregend. Ich habe zum ersten Mal einen Elefanten gefüttert. Eigentlich habe ich gedacht, dass der Rüssel von Elefanten trocken ist. Aber der Rüssel, mit dem der Elefant gegessen hat, war nass. Wir mussten danach alle die Hände waschen.

Elefanten essen tonnenweise Rote Beete, Zucchini, Kürbis, Möhren und Äpfel. Am Tag 200 Kilo, das ist echt viel. Ansonsten fressen sie Gras.

Als ich zurück im Gästehaus war, habe ich mir ein Elefanten-Armband ausgesucht. Ich dachte, das wäre was für mich und habe es gekauft. Zum Andenken, wie schön es war.

Ich habe auch ein paar Giraffen gesehen, die sehen toll aus und sind ganz schön groß! Und sie können sehr gut wegrennen.

Das Wetter in Südafrika war übrigens total unterschiedlich: Es gab starken Wind, es war warm und heiß, dann gab es ein bisschen Regen und es war ein bisschen stürmisch. Alles durcheinander.

Es war trotzdem toll und ich habe sogar ein paar Pinguine gesehen. Die Pinguine sind sehr gut im Tauchen. Es sieht lustig aus, wenn sie aus dem Wasser rauswatscheln. Sie wackeln dann hin und her.

Bei den Pinguinen war es so windig, dass man die Sonne nicht gemerkt hat. Da hatte ich hinterher einen Sonnenbrand. Das geht total schnell in Südafrika, man muss immer aufpassen und Sun-Blocker benutzen und am besten einen Hut tragen.

Ich habe in Südafrika meinen Lieblingstee entdeckt, den ich immer noch trinke: Rooibos-Tea, der schmeckt mega lecker. Ein bisschen nach Kräutertee, aber richtig gut. Ich habe auch richtig viele Mangos gegessen: Die schmecken dort viel besser als in Deutschland. Das kann ich wirklich empfehlen!

14 Personen gefällt das

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
2752 - 2