Der unerwartete Besuch Vorlesen

20. Jul 2022Noah
Meise im Komposteimer. Foto privat.

Am Donnerstag, den 17. Juli 2022 kam unerwartet eine Kohlmeise ins Haus der Löcklins und hat sich in den Kompost-Eimer gesetzt. Ursula hat die Kohlmeise rausgetragen und sie ist weggeflogen.

Jetzt wird Noah über Kohlmeisen berichten.

Die Kohlmeisen sind 14 cm groß.
Dass Gefieder ist unten gelb mit einem schwarzen Längsband und oben auch.
Die Kohlmeisen sind in Europa und Island, Nordasien, wie auch in Japan heimisch.
Die Meisen essen gerne Insekten und Spinnen. Im Winter picken sie auch die Meisenknödel in den Gärten.
Die Meisen sind Höhlenbrüter. Deshalb nisten sie auch in Nistkästen.
Dass Nest besteht aus Moos und Flechten und Halmen.
Die Weibchen bekommen 6 bis 12 Eier.
Die Brutdauer beträgt etwa 12 bis 15 Tage.
Die Meisen sind nützlich. Sie essen Blattläuse.
Weil die Meisen Nistkästen annehmen, solltet ihr auch Nistkästen aufhängen. Dann kommen die Meisen auch zu euch.

Meise im Komposteimer 2, Foto privat.
2 Personen gefällt das

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
2876 - 9