BLOG: Einfach Lesen

Wolfslicht - Teil 1 Vorlesen

20. Mai 2020Girolama A. Gigi
Pegasus, Foto: Stefan Keller auf Pixabay

Ich bin Girolama A. Gigi. Ich bin schlank mit blauen Augen und langen dunkelbraunen Haaren. Ich bin ein Wolfsblut. Manche nennen mich auch eine Werwölfin. Ich gehe auf ein magisches Internat und spiele gerne Schach. 

Es ist früh am Morgen. Ich hatte einen seltsamen Traum. In der Cafeteria treffe ich meine besten Freunde. Johan Antus ist schlank mit grünen Augen und halbkurzen hellbraunen Haaren und sein Herzensbruder Jezechiel ist schlank mit braunen Augen und halbkurzen hellbraunen Haaren. Beide sind auch Wolfsblüter oder Werwölfe.

Ich habe von ihnen geträumt. Im Traum waren sie Prinzen, und ich war eine Prinzessin. Da war noch ein schlanker Junge und ein Pegasus, der sich in einen schlanken Jungen verwandelt hat. Das alles kam mir wie eine Erinnerung und nicht wie ein Traum vor.

Ich setze mich zu meinen Freunden an den Tisch.

Jezechiel: "Hey Gigi, was ist mit dir?"

Ich erzähle ihnen von meinem Traum. Sie gucken sich ernst an.

Ich: "Was?"

Johan: "Es ist Zeit, es ihr zu sagen. Es war kein Traum, sondern eine Erinnerung."

Ich: "Das ist ein Witz!"

Jezechiel: "Nein, es ist kein Witz, es ist wahr."

Ich: "Aber, ich verstehe es nicht."

Johan: "Das wirst du noch, das ist klar."

Auf einmal gibt es eine Explosion, und wir rennen raus. Dort ist ein Dämon: "Ich bin auf der Suche nach Girolama A. Gigi."

Johan und Jezechiel stellen sich vor mich, damit ich nicht entdeckt werde. Ich frage mich, was er von mir will.

Dämon: "Komm, Gigi, zeig dich, oder das Internat wird es büßen."

Ich will gerade gehen, doch Johan hält mich an der Hand fest und schüttelt den Kopf. Was wissen sie, was ich nicht weiß? Mein Handy klingelt, und es wird still. Werde ich jetzt entdeckt, und was soll ich tun? 

Fortsetzung folgt.

Gefällt mir

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten