BLOG: Einfach Lesen

Wolfslicht 2, Teil 5 Vorlesen

14. Okt 2020Girolama A. Gigi
Klimawandel, Foto: Pete Linforth auf Pixabay

In einer Stunde ist es soweit. Dann ist Vollmond, dann werden wir zu Wölfen.

Ich und Muffy reden. Er hat mir einen Anhänger geschenkt, den ich nun um den Hals trage. Er trägt denselben. Wir kommen beide aus dem Norden. Im Norden ist das Wetter ungemütlicher als im warmen Süden und es regnet öfter. Deshalb sind meine speziellen Fähigkeiten: Wasser, Eis, Schnee, Wetter und Natur. Ich kann mich in jedes Wassertier in Wolfsart verwandeln. Muffys spezielle Fähigkeiten sind Dehnfähigkeiten und Streckfähigkeiten.

In unserer Schiffs-Mannschaft sind noch meine Brüder Ohi und Aeke. Sie sind Zwillinge, beide schlank mit braunen Augen und schwarzbraunen Haaren. Ohis Haare sind halblang und Aekes sehr lang. Beide sind sehr nett und lieben die Natur.

Aeke kommt zu mir.

Ich: "Aeke."

Aeke: "Gigi, sag mal, was sagst du dazu, wie die die Menschheit zur Natur steht?"

Ich: "Die Menschen sollten Respekt vor der Natur haben."

Aeke: "Und genau das haben sie nicht."

Ich: "Aeke, du weißt, du bist mein Lieblingsbruder. Also, was ist los?"

Aeke: "Ich hatte eine Vision, in der die Erde tot ist. Die Menschen werden schuld sein."

Ich: "Deshalb haben wir diese Mission vom König der Könige."

Aeke: "Ja, und deshalb ist es wichtig, dass du dich auf die Wolf-Schamanin in dir konzentrierst. Nur als Wolf-Schamanen können wir alles erreichen."

Ich: "Ich weiß."

Aeke: "Und wieso fliehst du davor?"

Ich: "Weil ich Angst habe. Vor 1000 Jahren habe ich dich deswegen verloren. "

Aeke: "Gigi."

Ich: "In meinem allerersten Leben habe ich dich als meinen Zwillingsbruder kennengelernt. Ich habe dich immer wieder verloren, weil ich mich nur auf diese Seite konzentriert habe."

Aeke: "Du musst dich auch auf deinen Wolfsgeist konzentrieren."

Es ist soweit: Vollmond. Wir verwandeln uns. Fortsetzung folgt.

Gefällt mir

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten