BLOG: Einfach Lesen

Die Welle Vorlesen

12. Okt 2020Katzenauge
Titelbild: Die Welle, (c) Spaß am Lesen Verlag

Ben Ross unterrichtet in einer amerikanischen Schule Geschichte. In seinem Unterricht zeigt er seinen Schülern einen Film über die Grausamkeiten in den Konzentrationslagern im 2. Welt-Krieg. Die Schüler von Ben glauben nicht, dass so etwas Schreckliches heute noch einmal passieren kann. Und sie können auch nicht verstehen, warum es damals soweit gekommen ist.

Ben Ross lässt es keine Ruhe. Er kann seinen Schülern nicht genau erklären, wieso im 2. Welt-Krieg alles so passiert ist. Darum entschließt er sich, gemeinsam mit seinen Schülern die Gemeinschaft der Welle zu gründen. Die Schüler sollen selbst erleben, wie leicht man Menschen beeinflussen kann.

Erst läuft alles richtig gut. Alle sind begeistert von dem Gemeinschaftsgefühl. Doch schon nach einigen Tagen gerät es außer Kontrolle.

Sehr gefallen an dem Buch hat mir, dass die Geschichte nach einer wahren Begebenheit geschrieben ist. Alles ist auch wirklich so passiert. Gefallen hat mir auch, dass die Sprache sehr einfach ist. Die Sätze sind kurz. Es wird sehr direkt erzählt. So kann man die Gedanken und Gefühle der Personen gut nachvollziehen.

Ich finde es gut, dass Laurie sich gegen die Gemeinschaft der Welle gestellt hat. Am Anfang war sie auch sehr begeistert davon. Sie hat das Ganze dann hinterfragt und war mutig genug gegen die Welle in der Schüler-Zeitung zu schreiben.

Die Art wie Ben Ross die Gemeinschaft der Welle auflöst, fand ich sehr kreativ. Er hat damit seinen Schülern noch mal gezeigt, worum es eigentlich ging.

Die Welle ist ein Buch, was ich weiterempfehlen würde. Es regt sehr zum Nachdenken an.

Auch ist das Thema aktuell. Man kann sich nicht so gut vorstellen, wie beeinflussbar wir als Menschen eigentlich sind. Aber wir sind beeinflussbar, auch wenn wir sehr gut aufgeklärt sind. Wir möchten als Menschen das Gefühl von Gemeinschaft haben. Wir möchten irgendwo dazu gehören. Wir müssen aber aufpassen, dass wir uns deshalb nicht schlecht beeinflussen lassen.

Morton Rhue hat das Buch geschrieben. Beim Spaß am Lesen Verlag ist es in Einfacher Sprache erschienen. Hier können Sie es bestellen.

1 Person gefällt das

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten