BLOG: Einfach Lesen

Die Raunächte Vorlesen

21. Dez 2019Dalja
Raunaechte-Pixabay-Strichpunkt

Am 21. Dezember beginnen die Raunächte. Sie gehen bis zum 6. Januar. Die Raunächte, das sind die dunklen Tage am Ende des Jahres. In dieser Zeit sind die Geister unter uns. Es ist eine Zeit, in der wir zu Hause bleiben und uns Geschichten erzählen. Dunkle, gruselige und schöne Geschichten.

Eine schöne Geschichte geht so: In der ersten Raunacht, am 21. Dezember, kannst du erfahren, wen du später einmal heiratest. Dazu musst du am Abend dreimal mit dem linken Fuß gegen dein Bett treten. Die Mädchen müssen sagen: Zeig mir an meinen künftigen Mann. Die Jungs: Zeig mir gleich mein künftiges Weib. Wenn du das gesagt hast, legst du dich ins Bett. Du musst dich aber verkehrt herum legen. Die Füße müssen auf dem Kopfkissen liegen. So musst du liegen bleiben bis zum nächsten Morgen. Dann erscheint dir im Traum deine zukünftige Frau oder dein zukünftiger Mann.

Du kannst aber auch in dieser Nacht mit einem Spiegel und einer brennenden Kerze nach draußen gehen. Wenn du um Mitternacht in den Spiegel blickst , siehst du die Person, die du liebst.

So geht die Geschichte. Aber ich weiß nicht, ob es stimmt. Ich habe es noch nicht ausprobiert.

1 Person gefällt das

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten