BLOG: Einfach Lesen

Alexandra erzählt: Wie spricht man Einfache Sprache? Vorlesen

12. Jun 2020Alexandra Lüthen
Alexandra erzählt

Wie spricht man Einfache Sprache?

Ich habe hier viel über Texte er·zählt.
Über ge·schriebene Wörter und Sätze.
Vieles wird aber gar nicht auf·ge·schrieben.
Vieles wird erzählt und gesagt.
Wenn sich Menschen treffen und mit·einander sprechen.
Oder am Telefon reden.
Oder im Fernsehen und im Radio etwas sagen.
Oder bei einem Vor·trag etwas er·klären.
Das ist manchmal schwer zu verstehen.
Auch wenn man gut hören kann.
Auch wenn man gut deutsch spricht.
Weil lange Sätze schnell gesprochen werden.
Man kommt nicht gut mit.

Manche Gespräche sind  ganz leicht:
Wenn man sich gut kennt.
Wenn es freundlich ist.
Wenn man schon weiß worum es geht.
Zum Beispiel:
Wenn man mit einem Freund über Fußball redet.
Und wenn man das schon oft gemacht hat.

Manche Gespräche sind schwer:
Wenn man den anderen nicht sieht.
Wenn man sich erst an sein Sprechen gewöhnen muss.
Wenn man keine Ahnung hat, worum es geht.
Und wenn man Angst hat.
Zum Beispiel:
Wenn man bei der Kranken·kasse anrufen muss.
Und man will fragen, ob die Krankenkasse etwas bezahlt.
Da hat man keine Ahnung.

Viele Menschen haben deshalb Angst zu tele·fonieren.
Viele Menschen gehen auch nicht gerne zu Ter·minen.
Zum Beispiel zum Bürger·amt.
Oder zu einer Ärztin.
Sie sagen:
Ich verstehe da sowieso nichts!
Alles geht zu schnell.
Und ich kenne die Wörter nicht.
Und dann komme ich mir dumm vor.

Es gibt eine gute Lösung.
Man sagt sofort Bescheid.
Dass man in Einfacher Sprache reden will.
Zum Beispiel sagt man:
Guten Tag.
Ich möchte etwas wissen.
Aber ich verstehe nur kurze Sätze.
Und einfache Wörter.
Bitte sprechen Sie Einfache Sprache mit mir.
Jetzt kommt meine Frage.

Das kann man sagen wenn man beim Arzt ist.
Das kann man am Telefon sagen.
Das kann man einem Verkäufer sagen.
Oder wenn man jemanden neu kennen lernt.

Und dann sieht man:
Ob der andere Einfache Sprache kann!
Das müssen Ärzte nämlich können.
Und Mitarbeiterinnen vom Amt.
Verkäufer nicht unbedingt.
Aber alle Menschen können es lernen.
Niemand muss per·fekt sein in Einfacher Sprache.
Wenn man sich Mühe gibt:
wird es meistens schon viel besser.
Dann werden Gespräche richtig gut.
Man kann über alles in Einfacher Sprache reden.

Meine Texte über Einfache Sprache sind jetzt zu Ende.
Es hat mir Spaß gemacht hier zu schreiben.
Jetzt schreibe ich wieder Geschichten.
Damit es ein neues Buch gibt.
In Einfacher Sprache.

2 Personen gefällt das

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten